Hygiene- und Schutzkonzept​

In Anlehnung an den Musterhygieneplan Corona für die Berliner Tageseinrichtungen für

Kinder und Kindertagespflegestellen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

Vorbemerkung

Das neuartige Coronavirus ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion (etwa beim Sprechen, Husten und Niesen). Dies erfolgt vor allem direkt über die Schleimhäute der Atemwege. Darüber hinaus ist auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut oder der Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden, eine Übertragung möglich. Eine Übertragung über kontaminierte Oberflächen (Schmierinfektion) gilt nach derzeitiger Fachexpertise als unwahrscheinlich, ist aber nicht vollständig auszuschließen.

Es ist bei der Betreuung von (kleineren) Kindern nicht möglich, einen Abstand von mindestens 1,5 Metern konsequent einzuhalten. Vielmehr gibt es Körperkontakt in Pflege- und Ankleidesituationen sowie in der Beziehungs- und Bindungsarbeit. Sehr junge Kinder benötigen zudem die Kommunikation über Körpersprache einschließlich Mimik. Das Distanzgebot kann somit nicht so beachtet werden, dass das Risiko einer Infektion vollständig ausgeschlossen werden kann. Durch die Inanspruchnahme der Betreuungsangebote werden die Kinder, die Eltern, aber natürlich auch die Kids Circle-Coaches einem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt. Dies lässt sich selbst bei Einhaltung aller Hygienemaßnahmen nicht vollständig verhindern.

Wir bei Kids Circle versuchen, die Risiken für eine Infektion so gut es geht zu verringern. Ein wichtiges Element ist dabei die Einhaltung von Hygienemaßnahmen.

Folgende Maßnahmen wenden wir im Rahmen unserer Betreuungsangebote im Freien an:

1.)  Bis auf Weiteres erfolgt die Betreuung der Kinder nur in Kleingruppen von max. 8 Kindern durch 2 Kids-Coaches. Feste Gruppen sind aufgrund der flexiblen Grundkonzeption von Kids Circle nicht umsetzbar.

2.)  Ein Abstand von 1.5 Metern zwischen Erwachsenen einschließlich der Eltern und anderer Personen wird eingehalten. Berührungen, Umarmungen und Händeschütteln zwischen Erwachsenen werden vermieden.

3.)  Eltern tragen bitte in den Hol- und Bringesituationen eine Mund-Nase-Bedeckung. Die Kinder werden nacheinander in Empfang genommen. Bitte planen Sie hierfür etwas Zeit ein. Gleiches gilt für die Abholung.

4.)  Die Kids Circle-Coaches tragen lediglich in den Hol- und Bringesituationen eine Mund-Nase-Bedeckung.

5.)  Kinder tragen während der Betreuungsangebote keine Mund-Nase-Bedeckung.

6.)  Direkt vor Beginn und zum Ende der Betreuung desinfizieren die Coaches ihre Hände und die der Kinder. Es wird ausschließlich biologisches Desinfektionsgel genutzt.

 

7.)  Bewegungsspiele und Sportangebote werden mit einem Abstand von 1.5 Metern angeboten.

8.)  Wir verzichten auf den Einsatz von Musikinstrumenten, die mit Luft bespielt werden.

9.)  Entwickeln Kinder im Laufe der Betreuung Krankheitssymptome, werden sie von anderen Kindern getrennt und die Eltern um zeitnahe Abholung gebeten.

10.)  Husten- und Niesetikette: Husten und Niesen in die Armbeuge gehören zu den wichtigsten Präventionsmaßnahmen! Beim Husten oder Niesen wird größtmöglicher Abstand gehalten.

11.)  Betreute Kinder trinken und essen ausschließlich aus eigenen, mitgebrachten Behältern.

12.)  Kinder bringen bitte kein Spielzeug von zu Hause mit.

13.)  Kinder, die aufgrund spezifischer Vorerkrankungen besonders stark durch eine Covid-19-Infektion gefährdet sind (z.B. bei Vorerkrankungen der Lunge, Mukoviszidose, immundepressiver Therapien, Krebs, Organspenden etc.), können die Betreuungsangebote nur besuchen, wenn eine entsprechende Bescheinigung des Kinderarztes vorliegt und die hier genannten Schutzmaßnahmen aus Sicht der Sorgeberechtigten als ausreichend erachtet werden.

14.)  Bei Symptomen einer Atemwegserkrankung, u.a. Halsschmerzen, trockener Husten, Geruchs- sowie Geschmacksstörung dürfen die Kinder nicht in die Betreuung gebracht werden.

15.)  Gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 1 Buchst. t IfSG sind wir als Anbieter von Kinderbetreuungen verpflichtet, den Verdacht einer Erkrankung oder die Erkrankung in Bezug auf die Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) dem zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Zu diesem Zwecke speichern wir die Daten der Kinder und der Sorgeberechtigten (Name, Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer, E-Mail) für 4 Wochen, gerechnet ab Betreuungstag. Die namentliche Meldung muss

durch uns unverzüglich erfolgen und dem zuständigen Gesundheitsamt spätestens 24 Stunden, nachdem wir Kenntnis erlangt haben, vorliegen. Zudem bitten wir die Eltern, uns schnellstmöglich zu informieren, falls in der Familie eine COVID-19 Erkrankung aufgetreten ist bzw. der Verdacht vorliegt.

Wir wünschen Ihrem Kind eine erlebnisreiche Betreuung bei Kids Circle.💚

 

Bei Rückfragen erreichen Sie uns unter den u.g. Kontaktmöglichkeiten.

Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und schöne Grüße

Sabine Wildemann

(Geschäftsführung)

1.7.2020